Europagymnasium Klagenfurt nach 2014 wieder Landessieger

EUROPAGYMNASIUM

 
In der voll besetzten Sporthalle Klagenfurt Lerchenfeld konnte sich das Europagymnasium Klagenfurt gegen die Hausherren des BG/BRG Klagenfurt in einem überaus spannenden Spiel mit 2:1 Sätzen durchsetzen.
Das Spiel verlief im ersten Satz völlig ausgeglichen und die Mädels vom Europagymnasium konnten sich knapp mit 25:23 durchsetzen. Im zweiten Satz dominierten die Mädchen von Coach H. Voggenberger bis zum Stand von 19:9 klar. Dann riß der Faden und die Mädels von D. Oberrauner konnten auf 22:22 gleichziehen. Nach weiteren spannenden Ballwechseln setzten sich die Spielerinnen des Heimteams durch und konnten mit 25:23 den Satzgleichstand erzielen.
Im dritten Satz dominierten die Mädchen vom Europagymnasium klar und konnten mit 8:0 die Seiten zum letzten Mal wechseln. Danach verlief die Partie wieder sehr ausgeglichen, doch am die Mädchen des Europagymnasiums konnten ihren Vorsprung bis zum Spielende verteidigen (15:8).
 
Trotz der derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen in der Kärntner Landesregierung fand der Landeshauptmann und Präsident des Kärntner Volleyballverbandes die Zeit um dem Spiel beiwohnen zu können. Er zeigte sich von dengebotenen Leistungen der beiden Finalisten sehr angetan.
 
Durch den Sieg wird das Europagymnasium Klagenfurt Kärnten nach 2014 wieder bei den Bundesmeisterschaften vertreten und hofft den damaligen Erfolg (Platz 3) wiederholen zu können.

 

Semifinale:

BG Lerchenfeld MMS Wolfsberg  25:9 25:16  
Europagymnasium NMS Brückl  25:16 25:21  

 Spiel um  Platz 3:

 NMS Brückl  MMS Wolfsberg 25:12 25:17  

 Finale:

 Europagymnasium BG Lerchenfeld 25:23 23:25 15:8